Bruder

Stefan Walser

Wie ich zu den Kapuzinern gekommen bin?

Ich habe an der Uni Münster Theologie studiert und meine damalige WG war nicht so weit weg vom Kapuzinerkloster. Ich habe bei den Kapuzinern einen Ort gefunden, wo ich beten und Gottesdienst feiern kann, wo ich mit jungen und alten Mitbrüdern interessante Gespräche führen kann und wo ich ab und zu einfach auf einen Kaffee nach der Messe eingeladen wurde. Obwohl es damals das Projekt „Kloster für Studierende“ noch nicht gab, habe ich praktisch genau das erlebt. Die Überlegung, ob Ordensleben etwas für mich wäre, trug ich schon länger mit mir herum. Das Kapuzinerkloster Münster war für mich dann ein wichtiger Ort, um diese Frage endlich mal anzugehen. Und nach dem Abschluss des Studiums 2006 bin ich dann kurzerhand Kapuziner geworden…

Was mich am Kapuzinerleben fasziniert?

Als Brüder in Gemeinschaft leben; weltweit eine offene Tür und ein Bett finden; die eigenen Stärken und Talente einsetzten können; in einer langen Tradition stehen und gleichzeitig im heute leben; flexibel und spontan sein können; für die Menschen da sein dürfen; keine Zeit für Langeweile haben; Jesus Christus im Fokus haben…

Was ich im Orden tue?

Ich lebe in unserem großen Kloster in Münster. Dort gibt es sowohl nach innen – in der Sorge um das Haus und die Mitbrüder – wie nach außen hin viel zu tun. Neben der Zeit, die ich mir für Seelsorge und Geistliche Begleitung insbesondere von jungen Menschen nehme, stecke ich meinen Kopf gerne zwischen die Bücher und arbeite an einer theologischen Habilitation. Im Fach „Fundamentaltheologie“ darf ich Lehrveranstaltungen an unsere Philosophisch-Theologischen Hochschule anbieten. Außerdem bin ich im Provinzrat der Deutschen Kapuzinerprovinz, wo wir die Anliegen der einzelnen Mitbrüder und der Klöster anhören, diskutieren und auch entscheiden.

Br. Dr. Stefan Walser

Kapuzinerkloster
Kapuzinerstr. 27/29
48149 Münster
Tel.: 0251/9276-0

Franz von Assisi?

Ist für mich Bruder, Vorbild, Ratgeber, Lehrer und ein nie zu erreichendes Ideal. Ein Mann, der sehr  viel von der Botschaft Jesu verstanden und in die Welt gebracht hat. Ein Mann, der uns heute theologisch, spirituell und politisch noch eine Menge zu sagen hat.

Franz von Assisi:

Bruder, Vorbild, Ratgeber, Lehrer und ein nie zu erreichendes Ideal

Pin It on Pinterest

Share This